Ein chilliger Tag in Helsinki

Kultur - Herbstsonne - blauer Himmel - schlendern und bummeln - entspannte Atmosphäre: so könnte man den Tag in Helsinki umschreiben.

An unserem letzten Wochenende fuhren wir in abgespeckter Version (ohne Ina) ein letztes Mal nach Helsinki. 

Mit ein wenig Wehmut und dem Wissen, dass unser Aufenthalt hier bald beendet sein wird, genossen wir den Tag in vollen Zügen. Alle Sinne waren auf Aufsaugen gestimmt! 

Nach der Besichtigung der aktuellen Picasso-Ausstellung im Ateneum art museum, sind wir den ganzen restlichen Tag durch die Gassen geschlendert, haben die Sonne genossen, haben auf den Esplanaden flaniert und entgegen unserer Pläne sogar kleine Schnäppchen erstanden: dazu zählten Marimekko-Täschelchen und Aarikka-Schneeflocken-Ohrringe  

Neben Schokolade-Probieren im finnischen Fazer-Café genossen wir Café & Co im Strindberg, einem wunderschönen Café an den Esplanaden mit Blick auf gewisse heißbegehrte Klamottenläden, von denen Inga ganz besessen ist  

Schlussendlich mussten wir uns jedoch um 19 Uhr von der Stadt und ihrem unheimlich ansprechenden ruhigen Flair verabschieden.

Schade, denn wir würden sooo gerne länger bleiben!!!

Milena am 4.10.09 14:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen